Uttenreuther Mannschaften krönen Erfolgssaison

Franziska Ammon, Manuel Kugler, Huaifeng Liu, Andrea Brendel, Jagraj Singh Gill, Marvin Schobert (v. li.).

Noch vor wenigen Monaten hätte es genügend Grund für eine Winterdepression gegeben: Die 2. Mannschaft des SC Uttenreuth war durchwachsen in die Saison 2016/2017 gestartet, lag im Niemandsland der Bezirsklasse B-Ost. Der angepeilte Aufstieg: in weiter Ferne.

Doch dann platzte der Knoten. Das Uttenreuther Team rang in einer furiosen  Rückrunde erst die Mannschaften an der Spitze der Tabelle nieder und entschied dann auch noch alle anderen Partien für sich. Ins letzte Spielwochenende ging der SC Uttenreuth als Tabellenführer – und ließ im Spiel gegen Frankonia Nürnberg nichts mehr anbrennen. Das 8:0 in eigener Halle war der achte Sieg in Folge für das Team – und bedeutet gleichzeitig den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse. Die Erfolge schlagen sich zudem in den individuellen Statistiken nieder: Marvin Schobert gewann 19 seiner 22 Saisonspiele – die beste Bilanz der Liga. In die Spieler-Top-10 schafften es auch Manuel Kugler und Jagraj Singh Gill.

Sieg im Damendoppel: Verena Müller und Annika Leiter.

Doch nicht nur die 2. Mannschaft erfüllte das vor der Saison selbst gesteckte Ziel. Die 1. Mannschaft, nach dem Aufstieg im Vorjahr Neuling in der Bezirksliga Ost, meisterte erfolgreich den Klassenerhalt. Das Team erkämpfte sich die nötigen Punkte in den Duellen mit den direkten Kontrahenten TV 1881 Altdorf und TSV 1846 Nürnberg – gegen beide blieb der SC Uttenreuth ungeschlagen.

Gegen den direkten Verfolger TSV 1846 Nürnberg ging es auch im letzten Saisonspiel daheim in Uttenreuth. Der Druck war groß – denn eine Niederlage hätte den Abstieg bedeutet. Doch die Uttenreuther Spieler hielten ihm stand – und errangen mit Siegen im Damendoppel, Dameneinzel und zwei Herreneinzeln die für ein Unentschieden notwendigen Punkte. Mit ihren 17 Siegen in 28 Spielen schaffte es Verena Müller zudem weit vorne in der Spieler-Rangliste der Bezirksliga.

Die 2. Mannschaft hat nach dem Abschluss der regulären Saisonspiele nun noch Gelegenheit, die Rückrunde bei einem Turnier in Stein zu krönen. Dort treffen die Erstplatzierten der verschiedenen mittelfränkischen B-Klassen aufeinander, um den besten Aufsteiger auszuspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.