Platz 1 und 3 für Annika Leiter und Verena Müller

Starke Spiele im Doppel und Einzel: Verena Müller (links) und Annika Leiter.

Am Wochenende 8. und 9. April traten mit Annika Leiter und Verena Müller zwei Uttenreutherinnen im Einzel und Doppel beim Brombachseepokal an – und das mit großem Erfolg.

Im Einzel zog Annika Leiter, die an 1 gesetzt war, ohne Probleme in die Hauptrunde ein. Im Halbfinale traf sie auf ihre Doppelpartnerin Verena Müller, die sie in zwei Sätzen besiegen konnte. Das Finale gewann Annika auch problemlos in zwei Sätzen. Verena Müller, die an 2 gesetzt war, hatte sich in der Gruppenphase Melanie Lehmann vom ARSV Katzwang geschlagen geben müssen und war somit als Gruppenzweite in die Hauptrunde eingezogen. Im Spiel um Platz 3 traf sie auf Verena Bezold vom TSV Freystadt, welches sie 28:26 und 26:24 gewinnen konnte.

Nach einem langen Samstag ging es am Sonntagmorgen wieder in die Halle – die Doppel standen an. Annika und Verena zogen als Gruppenzweite in die Hauptrunde ein. Das Halbfinale verloren sie leider im dritten Satz – somit war das Ziel, den 3. Platz zu erreichen. Im Spiel um Platz 3 trafen sie dann auf die an 2 gesetzten Nina Lessig und Doris Segets vom TSV Stein. Im ersten Satz hatten die Uttenreutherinnen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und verloren diesen mit 19:21. Der zweite Satz lief für Annika und Verena spielerisch besser, jedoch verloren sie ihn trotzdem 24:26. Somit belegten sie einen guten vierten Platz. Alles in allem gesehen war es ein erfolgreiches Wochenende für die Uttenreutherinnen mit vielen guten Spielen und den beiden Podest-Plätzen im Einzel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.