Deutscher Badminton-Verband zeichnet Peter Nielsen aus

Jahrzehnte für den Badmintonsport: Peter Nielsen, hier mit DBV-Präsident Thomas Born. Foto: G. Meyer

Hohe Ehrung für Peter Nielsen: Der Deutsche Badminton-Verband hat den Uttenreuther mit der DBV-Ehrenplakette ausgezeichnet. Damit werden Nielsens „besonders hervorragende Verdienste um den Badmintonsport“ gewürdigt.  Die Übergabe erfolgte aus der Hand des DBV-Präsidenten Thomas Born beim Verbandstag in Neuburg an der Donau.

Nielsen begann 1961 beim Post SV in seiner Geburtsstadt Lübeck mit dem Federball-Spielen und trat zum Studienbeginn in Erlangen 1966 der SG Siemens bei,  wo er 1971 die „offenen Erlanger Stadtmeisterschaften“ ins Leben rief und es bis zum Bayernliga-Spieler brachte. Nach fast 20 Jahren wechselte er zum TV48 Erlangen und legte dort 1985 den Grundstein für eine weitere Traditionsveranstaltung: das „Erlanger Sommerturnier“, das inzwischen vom SC Uttenreuth organisiert wird. Der SCU ist seit langem auch Peters sportliche Heimat – von 2007 bis 2015 war er Abteilungsleiter. Noch heute trainiert er die Schüler und begleitet sie regelmäßig zu Wettkämpfen.

„Peter ist unermüdlich unterwegs und begeistert für den Badmintonsport“, sagt SCU-Abteilungsleiter Dirk Rösler über den Geehrten. „Ich denke, dass sein eigentliches Interesse den Menschen hinter dem Sport gilt und er die Zusammenarbeit und Beziehung auf allen Ebenen schätzt und fördert.“

Nielsens Funktionärskarriere, ein buntes Kaleidoskop, begann 1973 als Lehrwart des Bezirks Mittelfranken, es folgten Stationen als Jugendwart (1975-1985) und als Schiedsrichter-Obmann des Bezirks (1987). Hierbei brachte es Peter Nielsen zum „Schiedsrichter für höhere nationale Aufgaben“ und war bei internationalen Turnieren und Länderspielen tätig. Seine Aktivitäten für den Bayerischen Badminton-Verband begannen 1979 als Spielausschuss-Beisitzer, von 1985 bis 2007 übte Peter Nielsen das Amt des BBV-Medienreferenten aus. Derzeit bekleidet er das Amt des BBV-Ehrenamts-Referenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.