Zoom-Training in Zeiten von Corona: So halten sich die SCU-Spieler fit

Seit Mitte März geht nichts mehr, jedenfalls nicht mehr in der Uttenreuther Halle – denn die ist wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus dicht. Für Dirk Rösler, Abteilungsleiter der Badmintonabteilung, war das jedoch kein Grund, ganz auf das Training zu verzichten. Er rief deswegen ein virtuelles Training ins Leben: Über die App Zoom schalten sich die Uttenreuther Spieler in einer Videokonferenz zusammen und arbeiten gemeinsam an ihrer Fitness – von Liegestützen bis Sit-ups.

Zweimal wöchentlich findet das Zoom-Training inzwischen statt, mittwochs und freitags jeweils um 19 Uhr. Ein guter Weg, um die Grundfitness zu bewahren – auch wenn das virtuelle Training die wachsende Sehnsucht, mit dem Schläger in der Hand wieder den Federball über das Feld zu schlagen, freilich nicht ganz stillen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.